Der Hamburger Schleppjagd-Verein kann sich glücklich schätzen, eine passioniert und spurtreu jagende Meute zu halten. Master, Huntsmann und Equipage sind ständig in der Lage, den Teilnehmern der Meets ein jagendes Pack von rund 20 Koppeln Foxhounds präsentieren zu können. Damit dieser hohe Standard erhalten werden kann und die Meute nicht überaltert, braucht sie Nachwuchs. In jüngster Vergangenheit haben viele Welpen das Licht der Welt auf Gut Schnede erblickt und sich zu prächtigen Hounds entwickelt.

Einmal im Jahr – immer zum traditionellen Picknick am 1. Sonntag im Mai – stellt der Huntsman seinen Nachwuchs den Mitgliedern und Freunden des Vereins vor und es werden Patenschaften für die Hounds vergeben. Mit der Übernahme der Haltungs- und Futterkosten von täglich einem Euro für ein Jahr erwirbt man eine Patenschaft und kann sich künftig daran erfreuen, „seinen“ Foxhound im jagenden Pack zu beobachten oder auf Gut Schnede zu besuchen. Wer die Verbundenheit zu seinem Patenhund nach Ablauf des Jahres weiter pflegen und die HSJV-Kasse entlasten möchte, ist herzlich eingeladen, sich weiter am Unterhalt seines Schützlings zu beteiligen. 

Menü schließen